NewsDMS in Flits App

DMS in Flits Wallet verfügbar

Die Documentchain, dezentrale Blockchain für Dokumentenmanagement-Systeme zur Absicherung von Urheberschaft, hat ein neues Krypto-Wallet erhalten: Der projekteigene DMS-Coin kann jetzt auch in der mobilen Wallet „Flits App“ für iOS- und Android-Geräte genutzt werden.

Die Documentchain

Auf der Blockchain werden Kennmerkmale einer Dokumentdatei, gleich welchen Formats, revisionssicher und geschützt vor Manipulation archiviert. Versehen mit einem Zeitstempel lässt sich nachweisen, seit wann und mit welchem Inhalt ein Dokument bereits vorhanden ist. Anwender*innen sind so auch in der Lage, die Urheberschaft eines Dokuments, einer Erfindung, eines Songs oder einer Konstruktion sicher nachzuweisen. Wer Documentchain nutzt, kann Dokumentennachweise weltweit zugreifbar und dezentral speichern.

Die Kryptowährung „DMS“

In Documentchain werden Dokumenttransaktionen mit der projekteigenen, digitalen Währung DMS bezahlt. Es handelt sich dabei um eine allgemein einsetzbare Kryptowährung, ähnlich dem Bitcoin, so dass DMS zum Beispiel auch auf anderen Internetplattformen als Zahlungsmittel genutzt wird. Das originale Wallet, vergleichbar mit einer digitalen Brieftasche zur Aufbewahrung der Coins, DMS Core ist als Open-Source-Projekt auf Github veröffentlicht und ist für Windows, macOS sowie Linux verfügbar.

Seit Oktober dieses Jahres ist nun auch ein mobiles Wallet für das Smartphone verfügbar: DMS Coins können jetzt in der mobilen Flits-App für iOS und Android aufbewahrt werden. Flits-App ist eine Applikation des niederländischen Anbieters Blockworks B.V., die Wallets, Masternodes und Staking kombiniert. Die App ermöglicht nicht nur das Zahlen und Empfangen von DMS sowie einigen anderen Kryptowährungen, sie bietet auch eine sehr einfache Möglichkeit für den Betrieb eines Documentchain-Masternodes binnen weniger Sekunden.

Mining und Masternodes: Die Unterstützer der Documentchain

Durch Mining, also durch schürfen, werden auf einer Blockchain neue Datenblöcke verschlüsselt, der bestehenden Kette hinzugefügt und dabei neue Coins geschaffen. Für das Mining ist Rechenleistung nötig, die von den Teilnehmern der Blockchain bereitgestellt wird, und die mit neu geschaffenen Coins belohnt wird. Neben dem Mining ist die Bereitstellung eines Masternodes eine weitere Möglichkeit, Coins zu generieren. Masternodes (Haupt-Netzwerkknoten) speichern eine Kopie der gesamten Blockchain, sind möglichst durchgehend verfügbar, managen Sofortzahlungen und sichern das Netzwerk. Für den Masternode-Betrieb sind ein Computer mit stabiler Internetverbindung und das DMS Wallet notwendig. Ein Masternode ist also eine Möglichkeit, regelmäßig neue DMS Coins zu erhalten. Hierfür kann ein kleiner virtueller Server (VPS) gemietet werden. Wer das nicht möchte, kann auch einfach die Flits-App für das automatisierte Hosting verwenden.

Für die kommenden Monate sind weitere funktionale Integrationen des DMS-Coins in der Flits-App sowie weiteren Plattformen geplant, um das Anwendungsgebiet und den Mehrwert von Documentchain weiter zu steigern.